Skip to main content

Ratgeber: Welches ist das richtige Material für Ihre Trinkflasche

Die 2l Trinkflasche kann unter Umständen ein wichtiger Begleiter Ihres Alltages werden. Dabei sollten Sie sich vor dem Kauf einer neuen Trinkflasche genau überlegen, aus welchen Material sie bestehen soll.

Für die Herstellung werden unterschiedlichste Materialien verwendet. Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt davon ab, was für Ansprüche Sie haben und wie viel Sie bereit sind zu zahlen.

Mehrwegflaschen und ihre Tücken

Auch Mehrwegflaschen sind nicht perfekt. Wollen Sie beispielsweise eine Mehrwegflasche öfters benutzen, waschen die Trinkflasche ordentlich aus und benutzen anschließend eine Bürste zum reinigen, können sich kleine Plastikteile von der Trinkflasche lösen. Diese sind gesundheitsschädigend.

Die Deutsche Umwelthilfe appelliert mit der Kampagne “Mehrweg ist Klimaschutz” die Bevölkerung über die Umweltauswirkung von Getränkepackungen. Die Verbraucher sollen bewusst beim Einkaufen auf die Mehrwegflaschen achten und auf Einwegflasche und -dosen verzichten. Doch kann man nicht ganz auf Einweg- und Mehwegflaschen verzichten?

Natürlich! Aus diesem Grund ist eine eigene Trinkflasche optimal. Entscheidend ist hierbei dennoch das Material, um der Umwelt was gutes zu tun.

Welche Materialien gibt es?

Bei der Herstellung werden verschiedene Materialien verwendet. Jedes dieser Materialien hat Vor- und Nachteile. Im Folgenden gehen wir gezielt auf einzelne Materialien ein und beleuchten sie genauer.

Aluminium

Aluminium ist ein sehr leichtes Material. Die Trinkflaschen besitzen eine Innenbeschichtung. Diese Innenbeschichtung ist gesundheitlich bedenklich. Sobald die Aluminium-Trinkflasche kleine Risse bekommt und die Innenbeschichtung sich ablöst, ist sie nicht mehr vollständig geschmacksneutral.

✅ Vorteile

  • leichtes Material

❌ Nachteile

  • gesundheitlich bedenklich
  • keine vollständige Geschmacksneutralität

Edelstahl

Edelstahl-Trinkflaschen ist der Geheimtipp unter den Trinkflaschen. Aufgrund ihrer Langlebigkeit und Stabilität eignet sie sich hervorragend für den Alltag. Die Trinkflasche ist frei von jeglichen Schadstoffen, wie BPA oder DEHP. Edelstahl ist bekanntlich ein Material, was geruchs- und geschmacksneutral ist. Die Edelstahl-Trinkflasche kann leicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Oftmals ist die Anschaffung sehr kostspielig – doch die hohen Kosten zahlen sich aus. Je nach Gebrauch oder Umgang könnten auf der Oberfläche Kratzer oder Dellen entstehen.

✅ Vorteile

  • leicht
  • stabil
  • frei von jeglichen Schadstoffen
  • langlebig
  • spülmaschinenfest
  • geruchs- und geschmacksneutral

❌ Nachteile

  • häufig hoher Preis
  • können Kratzer oder Dellen aufweisen

Plastik

Ein großer Vorteil der Plastikflasche ist das geringe Gewicht. Zudem sind sie oft zu einem günstigen Preis fast überall zu erwerben. Der Mensch liebt die Bequemlichkeit und kauft sich lieber Plastikflaschen, wo das Trinkwasser bereits abgefühlt ist. Plastikflaschen sind sehr umweltbelastend und besitzen unter Umständen eine Vielzahl an Schadstoffen. Daher gelten sie als gesundheitsschädigend. Plastikflaschen sind nicht geruchs- oder geschmacksneutral und absolut nicht für die Spülmaschine geeignet.

✅ Vorteile

  • leicht
  • günstiger Preis
  • überall kaufbar

❌ Nachteile

  • umweltbealstend
  • nicht geruchs- und geschmacksneutral
  • Schadstoffe in Plastik enthalten (z.B: BPA, DEHP, etc.)
  • nicht spülmaschinenfest

Glas

Eine Glas-Trinkflasche ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Plastikflaschen. Sie sind besonders umweltfreundlich. Glas ist bekannt dafür, dass keine Schadstoffe enthalten sind. Glas-Trinkflaschen können leicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Das Besondere an Glas-Trinkflaschen: Das Getränk bleibt lange frisch. Leider hat die Glas-Trinkflasche auch ein paar Nachteile. Glas ist ein sehr zerbrechliches Material und zudem relativ schwer – ohne das sie befüllt ist. Zudem ist eine gründliche Reinigung nicht leicht, da sie nicht in ihre Einzelteile zerlegt werden kann.

✅ Vorteile

  • umweltfreundlich
  • oftmals spülmaschinenfest
  • frei von Weichmachern
  • hält Getränk relativ lange frisch

❌ Nachteile

  • zerbrechlich
  • relativ schwer
  • schwere Reinigung, da nicht in Einzelteile zerlegbar

Tritan-Kunststoff

Auch Tritan-Kunststoff ist ein sehr stabiles Material, dass nebenbei noch leicht ist. Zudem ist das neuwertige Material BPA-frei. Jedoch ist Tritan ein Kunststoff und daher nicht umweltfreundlich. Im Tritan-Kunststoff können auch Schadstoffe enthalten sein, die bisher noch nicht erforscht wurden.

✅ Vorteile

  • BPA-frei
  • leicht
  • stabil

❌ Nachteile

  • besteht aus Kunststoff
  • nicht umweltfreundlich
  • kann noch unerforschte Schadstoffe enthalten

Fazit des Materialvergleichs für Trinkflaschen

Schlussendlich kann man sagen, dass die Edelstahl-Trinkflasche an meisten Vorteile besitzt und aus diesem Grund unser persönlicher Favorit ist. Oftmals lohnt sich die Investition, da die Trinkflasche sehr langlebig und hochwertig ist. Empfehlenswert ist die 2l Trinkflasche von ABOVE., sie besitzt viele gute Eigenschaften und wird zu einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis angeboten.

Trinkflaschen aus Glas sind eine gute Alternative zu Edelstahl-Trinkflaschen. Schützt man diese mit einer Hülle, sind sie nicht mehr so zerbrechlich.

Immer beliebter wird die Trinkflasche aus Trtitan-Kunststoff. Einerseits sind sie sehr stabil und robust. Andererseits sind die Trinkflaschen nicht komplett geschmacksneutral und das sie gesundheitlich unbedenklich ist, muss noch erforscht werden.


Ähnliche Beiträge